ACS-CONTROL-SYSTEM
Ihr Partner für Messtechnik und Automation
Sprache/Language
  • Industrieautomation

  • Zuverlässige Alarmierung:

    Pegelsensor mit Datenfernübertragung

  • ACS-Pegelmessgeräte:

    Pegelmessung und Aufzeichnung von Wasserständen

  • Für den Lebensmittelsektor:

    Hygienische Füllstandsmessung

  • Wasser- und Abwasserindustrie:

    Füllstandmessung in der Abwasserbehandlung

  • ACS Messtechnik im Einsatz:

    Druckmessung


Precont® ML

Drucktransmitter zur Messung von Absolut- und Relativdruck in Gasen, Dämpfen, Flüssigkeiten und Stäuben


integrierte Auswerteelektronik in 2-Leiter-Technologie mit Signal 4...20mA
durch EHEDG-konformen Prozessanschluss für Hygienebereiche geeignet

Vorteile auf einen Blick

  • Breite Einsatzmöglichkeit
  • Fein abgestufte Messbereiche von 100 mbar bis 25 bar
  • Weiter Prozesstemperaturbereich –20°C bis +150°C
  • Verschiedenste hygienische und aseptische
  • ProzessanschlüsseHohe Schutzart IP69K/IP67
  • Weiter Umgebungstemperaturbereich –20°C bis +85°C
  • Metallische frontbündige EHEDG-konforme Membrane
  • Hohe Genauigkeit – Kennlinienabweichung bis ≤ 0,5% des Messbereiches
  • Integrierte Auswerteelektronik: Stromausgang 4…20mA / Spannungsausgang 0…10V / Anschlussstecker M12 / Anschlussstecker EN 175-301-803-C / -A / Anschlusskabel mit integrierter Referenzluftkapillare

Anwendungen

Der Hygienedrucksensor Precont® ML mit metallischer Membran und EHEDG-konformen Prozessanschluss ist geeignet zum Messen und Überwachen von Absolut- und Relativdruck in der Nahrungs-, Genussmittel- und Pharmaindustrie.


Die absolut frontbündige metallische Membran mit einer Oberflächenrauhigkeit Ra <0,4μm gewährleistet für diese Bereiche ein Höchstmaß an Reinigungsfähigkeit. Durch den hohen Temperaturbereich bis 150°C sind die Geräte bestens für die CIP und SIP Reinigung geeignet.


Als Ausgänge stehen Varianten mit 4-20mA 2-Draht und 0-10V 3-Draht zur Verfügung. Beim elektrischen Anschluss kann gewählt werden zwischen Ventilstecker DIN 43650 Bauform A oder C, Rundsteckverbinder M12x1 oder direktem Kabelabgang. Durch die Ausführung mit Kabelabgang wird der komplette Sensor überflutungssicher (IP68) und kann dadurch an Stellen eingesetzt werden, bei denen z.B. mit Überflutung oder starken Waschtätigkeiten im Anschlussbereich des Sensors gerechnet werden muss.

Funktion

Das Gerät ist in die Druckbehälter- oder Rohrleitungswandung eingebaut.
Der Systemdruck liegt an der metallischen Membrane an und bewirkt dort eine Änderung des Widerstandes der rückseitig aufgebrachten Widerstandsmessbrücke.
Die metallische Membrane bietet hervorragende Eigenschaften wie hohe Druck- und Druckschlagfestigkeit, Vakuumfestigkeit, hohe Genauigkeit und Reproduzierbarkeit, gute Langzeitstabilität sowie einen geringen Temperatureinfluss.
Zur Übertragung des Druckes von der Membrane auf die  Messbrücke wird eine FDA-gelistete Druckübertagungsflüssigkeit verwendet.
Das von der Membrane auf den Sensor übertragene Drucksignal wird in ein elektrisches Signal umgewandelt und von der integrierten Auswerteelektronik in ein Stromsignal 4...20 mA bzw. Spannungssignal 0...10 V umgeformt.

Haben Sie Fragen?



Gratis-Kataloge von ACS-Control-System GmbH anfordern


Die Datenblätter können Sie als PDF downloaden.
Hierzu benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier downloaden können.