ACS-CONTROL-SYSTEM
Ihr Partner für Messtechnik und Automation
Sprache/Language
  • Industrieautomation

  • Zuverlässige Alarmierung:

    Pegelsensor mit Datenfernübertragung

  • ACS-Pegelmessgeräte:

    Pegelmessung und Aufzeichnung von Wasserständen

  • Für den Lebensmittelsektor:

    Hygienische Füllstandsmessung

  • Wasser- und Abwasserindustrie:

    Füllstandmessung in der Abwasserbehandlung

  • ACS Messtechnik im Einsatz:

    Druckmessung


Prelog PDL

Batteriegespeister Drucktransmitter mit Datenlogger


keramische hochüberlast- bzw. druckschlagfeste Membrane
Integrierte Batterie für mindestens 2 Millionen Messungen bzw. 10 Jahre Betrieb bei einem Messintervall von 3 Minuten, sehr hohe Genauigkeit und Langzeitstabilität

Batteriegespeister Drucktransmitter mit Datenlogger Prelog PDL

Vorteile auf einen Blick

  • Druckmessung von Vakuum bis Überdruck
  • Aufzeichnung von Druckverläufen z.B. Druckluftversorgungen und Fernwassernetzen
  • Protokollierung von Messwerten in der Heizungs- und Lüftungstechnik
  • Dichtigkeitsüberprüfungen
  • Aufzeichnung von Füllständen in Behältern
  • Hochgenaue und überlastfeste kapazitive Keramikmesszelle
  • Frontbündige kapazitive Keramikmesszelle; keine Ablagerungen und Verschmutzungen
  • Für Relativ- Vakkum- oder Absolutdruckmessung geeignet
  • Sehr hohe Genauigkeit und Langzeitstabilität
  • Lange Batteriestandzeiten durchLithiumbatterie für mindestens 2Mio. Messungen oder 10 Jahre
  • komplett aus Edelstahl
  • Nicht flüchtiger Messwertspeicher für bis zu 216 000 Messwerte
  • Einfaches auslesen der gesammelten Messwerte mittels Laptop oder Handheld-PC

Anwendungen

Der Drucktransmitter mit Datenlogger Prelog PDL ist ein  batteriegespeistes System zur autonomen Messung und
Registrierung von Druckverläufen in Rohrleitungen und Behältern.
Zum Einsatz kommt der Sensor an Stellen, bei denen der Druckverlauf aufgezeichnet und protokolliert werden soll.


Die Energieversorgung erfolgt dabei durch eine Lithiumbatterie,
die eine Standzeit von mindestens 2 Millionen Messungen bzw. 10
Jahre gewährleistet. Dadurch kann der Prelog PDL auch an Stellen zur
Druckaufzeichnung verwendet werden, an denen keine Spannungsversorgung vorhanden ist. Der Messtakt ist vom Kunden im Bereich von 1 Sekunde bis zu einer Messung pro 100 Tage frei einstellbar. Die Messwerte werden dabei mit Datum und Uhrzeit abgespeichert. Durch das integrierte Alarmmanagement mit
4 Grenzwerten ist es möglich, die Aufzeichnungsrate automatisch
umzuschalten.

Eingeschraubt wird der Sensor über ein G1/2“, G3/4“ oder G1“ Gewinde, in dem frontbündig eine kapazitive Keramikmesszelle
sitzt. Durch diese hochwertige Messzelle wird eine sehr genaue und
langzeitstabile Messung gewährleistet. Zudem bietet die Keramikmembran ein höchstes Maß an mechanischen Schutz und Überlastfestigkeit, der Messzelle. Der Speicher der Sonde ist für eine
große Zahl an Messungen ausgelegt, die darin unverlierbar abgelegt
werden. Zum Auslesen der Daten können vom Laptop über Handheld-
PCs bis hin zum WINDOWS Mobile tauglichem Handy verschiedene
Geräte verwendet werden.

Über den Gerätemanager GM-600 ist es möglich die Daten zu sichten,
analysieren und in mehrere Formate, wie z.B. Excel oder txt, zu
exportieren.

Funktion

Die Flüssigkeit liegt an der keramischen Membrane an und bewirkt durch den hydrostatischen Druck der Flüssigkeit deren Auslenkung.

Die Membrane liegt bei ihrer maximalen Auslenkung an einem robusten Keramikträger an und übersteht damit z.B. bei einem Sensor mit Druckbereich 0..1 m Wassersäule eine bis zu 40-fache Überlast ohne negative Auswirkung.

Das von der keramischen Membrane aufgenommene hydrostatische Drucksignal wird von der integrierten hochauflösenden digitalen Elektronik gemäß der eingestellten Messrate erfasst und verlustsicher abgespeichert.

Der interne Datenspeicher mit einer Größe von 64kB bzw. 128kB ermöglicht durch ein intelligentes Speichermanagement eine Aufzeichnung von mindestens 21 600 bis maximal 216 000 Messdatensätzen.

Eine in der Sonde eingebaute hocheffiziente Lithium-Batterie gewährleistet die Stromversorgung des Gerätes.
Die Batterielebensdauer ist für mindestens 2.000.000 Messungen.
Dies entspricht einer Laufzeit von mindestens 10 Jahren bei einer Messrate von 1x je 3 Minuten.

Eingebaute Überspannungsschutzbausteine verhindern die Zerstörung des Drucksensors durch den Einfluss von atmosphärischen Einflüssen wie z.B. durch Blitzschlag.

Haben Sie Fragen?



Gratis-Kataloge von ACS-Control-System GmbH anfordern


Die Datenblätter können Sie als PDF downloaden.
Hierzu benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier downloaden können.