ACS-CONTROL-SYSTEM
Ihr Partner für Messtechnik und Automation
Sprache/Language
  • Industrieautomation

  • Zuverlässige Alarmierung:

    Pegelsensor mit Datenfernübertragung

  • ACS-Pegelmessgeräte:

    Pegelmessung und Aufzeichnung von Wasserständen

  • Für den Lebensmittelsektor:

    Hygienische Füllstandsmessung

  • Wasser- und Abwasserindustrie:

    Füllstandmessung in der Abwasserbehandlung

  • ACS Messtechnik im Einsatz:

    Druckmessung


Hydrostatische Füllstandsmessung für klimatische Extrembedingungen und feuchte Umgebungen Hydrocont® D50

Hydrostatische Füllstandsmessung für den Einsatz unter klimatisch extremen Bedingungen


mit trockener keramischer kapazitiver Messzelle
mit Anzeige, 4-20 mA oder 0-10 V Ausgang und 2 PNP-Schaltausgänge

Hydrocont D50 - Hydrostatische Füllstandsmessung

Vorteile auf einen Blick

  • Besonders geeignet für Tanks mit hoher Kondenswasserbildung
  • Füllstandmessung in Becken, Gerinnen und Tanks
  • Gehäusevarianten in Edelstahl mit Steck- oder  Klemmanschluss
  • Hermetisch komplett nach außen abgedichtet, keine Luftfilterung nötig
  • Bereiche mit sehr aggressiver Atmosphäre
  • Rohrverlängerung und Kabelversion für Einbau von oben
  • Messwertdarstellung über hell leuchtende LED-Anzeige
  • Gute Ablesbarkeit
  • Einfache Inbetriebnahme
  • Keine Ausfälle bzw. Driftprobleme durch Kondensation
  • Sehr hohe Genauigkeit und Langzeitstabilität

Anwendungen

Die Geräteserie Hydrocont® D50 eignet sich mit seinem speziellen Aufbau besonders für Bereiche mit hoher Luftfeuchtigkeit und Kondenswasserbildung. Auch für Umgebungsbedingungen mit sehr aggressiver und schmutziger Atmosphäre, ist diese Geräteversion sehr gut geeignet.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Geräten, bei denen zum atmosphärischen Ausgleich, der Luftdruck über Filtersysteme in die Messzelle geführt werden muss, ist hier das Messsystem und der Elektronikraum hermetisch abgedichtet.

Die Anwendungsbereiche liegen unter anderem in der Lebensmittelindustrie, da hier die Produkte in den Behältern oft gekühlt werden und dementsprechend an der Behälteraußenwand eine hohe Kondensatbelastung auftritt.

Das System findet ebenfalls Verwendung in Bereichen, in denen sehr hohe Wasserdampf, Schmutz- und Staubbelastungen herrschen, wie z.B. in der Papierindustrie.
Die große Bandbreite der Prozessanschlüsse, die vom Gewinde bis hin zur Hygieneverschraubung reicht, erlaubt den Einsatz vieler Applikationen.

Als Ausgangssignal kann Ausgewählt werden, zwischen Geräten mit Analogausgang in 2-Draht Technologie (4-20 mA) und Versionen mit 3-Draht (0-10 V). Zusätzlich können die Analogausgänge noch mit 2 frei einstellbaren Schaltpunkten kombiniert werden.

Funktion

Das Füllstandmesssystem Hydrocont® D50 wird in die Wandung des Mediumbehälters eingebaut. Das Medium liegt ohne Verwendung einer Druckmittlerflüssigkeit direkt an der keramischen Membrane an und bewirkt dort durch den hydrostatischen Druck des Mediums eine Auslenkung.
Die Membrane liegt bei ihrer maximalen Auslenkung an einem robusten Keramikträger an und übersteht damit eine bis zu 80-fache Überlast ohne negative Auswirkung.
Das von der keramischen Membrane aufgenommene füllstandproportionale Drucksignal wird hochauflösend von einem Prozessor erfasst, den Einstellungen angepasst und hochauflösend in ein Ausgangssignal von 4...20mA oder 0...10V umgewandelt. Durch die integrierte Linearisierungsfunktion mit bis zu 25 Stützpunkten ist es möglich, eine Linearisierung des Messsignals, z.B. zur Volumenberechnung bei konischen oder liegenden zylindrischen Behältern durchzuführen.

Über 3 Tasten und eine LED-Anzeige können Sensormessbereich, Anzeige, PNP-Schaltausgänge und Dämpfung abgeglichen bzw. das Verhalten im Fehlerfall und die Freigabe des Schnellabgleichs eingestellt werden.
Der Schaltzustand der beiden PNP-Schaltausgänge wird durch je eine LED signalisiert.

Haben Sie Fragen?



Gratis-Kataloge von ACS-Control-System GmbH anfordern


Die Datenblätter können Sie als PDF downloaden.
Hierzu benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier downloaden können.