ACS-CONTROL-SYSTEM
Ihr Partner für Messtechnik und Automation
Sprache/Language
  • Industrieautomation

  • Zuverlässige Alarmierung:

    Pegelsensor mit Datenfernübertragung

  • ACS-Pegelmessgeräte:

    Pegelmessung und Aufzeichnung von Wasserständen

  • Für den Lebensmittelsektor:

    Hygienische Füllstandsmessung

  • Wasser- und Abwasserindustrie:

    Füllstandmessung in der Abwasserbehandlung

  • ACS Messtechnik im Einsatz:

    Druckmessung


Koaxialsonde ELT

für Hygieneanwendungen


mit Edelstahlprozessanschluss
für Einschweißmuffe oder Milchrohrverschraubung nach DIN 11851

Koaxialsonde für Hygieneanwendungen

Anwendungen

Mit der Koaxialsonde ELT ist es möglich, bei kleinsten Prozessanschlüssen, zwei konduktive Schaltpunkte zu realisieren. Dabei werden zwei Stäbe ineinander verbaut.

Dadurch ist es möglich, z.B. ab einen DN25 Milchrohranschluss (DIN 11851), und unter Einbeziehung der Behälterwand als Masse, 2 Schaltpunkte zu setzen.

Die Auswertung erfolgt dabei in Verbindung mit entsprechenden Auswertegeräten, z.B. SRA-100-U0.

Die Hauptanwendungsgebiete sind Grenzstandsdetektion und Niveausteuerung in leitfähigen Flüssigkeiten, vor allem im Lebensmittel- und im Pharmabereich, bei denen hohe Hygieneanforderungen gestellt werden und nur kleine Prozessanschlüsse vorhanden sind.

Der Masseanschluss erfolgt im Sondenkopf und wird über das Anschlussgewinde auf den leitfähigen Behälter übertragen.

Als Prozessanschlüsse stehen verschiedene Hygieneanschlüsse zur Verfügung, die spaltfrei und fronbündig abdichten.

In den Sondenkopf kann ein zusätzliches Modul (Diodenmodul LBM) zur permanenten Leitungsbruchüberwachung eingebaut werden.

Im Falle eines Leitungsbruches zwischen der Elektrodensonde und einem geeigneten Auswertegerät, kann das Auswertegerät eine entsprechende Warnmeldung ausgeben.

Haben Sie Fragen?



Gratis-Kataloge von ACS-Control-System GmbH anfordern


Die Datenblätter können Sie als PDF downloaden.
Hierzu benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier downloaden können.